Ein gutes Jahr für Deutschland

flugblatt-bilanz-2014-v2

Veröffentlicht unter Allgemein |

Junge Union Seth fordert Parkverbot!

Am Donnerstag den 11.12.2014 fand die Jahreshauptversammlung der Jungen Union Seth im Gemeinderaum ab 19 Uhr statt. Ortsvorsitzender Alexander Storjohann begrüßte die anwesenden Mitglieder und Gäste. Der Ortsvorsitzende der Jungen Union Henstedt Ulzburg, Jan Richter, sprach vor einer guten Zusammenarbeit der beiden Ortsverbände. Des Weiteren freut er sich über die engagierte Arbeit der Sether und die Treffen auf Kreis- sowie Landesebene. Auch der Ortsvorsitzende der CDU Seth bedankte sich bei jungen Leuten für deren Einsatz und Hilfe, gerade in Zeiten eines Wahlkampfes. Zusätzlich machte er auf die Notwendigkeit einer Jugendorganisation zu Zeiten der Politikverdrossenheit aufmerksam.

Inhaltlich hat die Junge Union Seth einstimmig einen Antrag für ein Parkverbot zwischen der Hauptstraße 93 und dem Anfang der 30 Zone an der Schule verabschiedet. Dort fallen immer wieder zwei parkende PKW´s direkt hinter einer Kurve auf. Zum Wohle der Verkehrssicherheit und Vermeidung weiterer Unfälle sieht die Junge Union Seth ein Parkverbot als geeignetes Mittel.

In seinem  Jahresbericht sprach Alexander Storjohann die regelmäßigen Treffen jeden zweiten Monat an. Auch das Gummistiefelfußballturnier in Todesfelde ist eine spaßige Veranstaltung. Alexander Storjohann wurde einstimmig für zwei weitere Jahre zum Vorsitzenden der Jungen Union Seth gewählt! Stellvertretender Ortsvorsitzender bleibt Torben Oestmann. Auch der Posten des Schatzmeisters wird in Zukunft von Philipp Storjohann ausgeführt. Personelle Veränderungen gab es hingegen bei den Posten der Beisitzer. Hier stehen mit Lennart Henze und Alexander Brüggemann dem Vorstand zwei neue und motivierte Personen zur Verfügung. Vorstand

Veröffentlicht unter Allgemein |

Reimer Böge dankt der Jungen Union

JU-WEB
Bei einem gemeinsamen Besuch am JU-Stand auf dem CDU-Landesparteitag mit Generalsekretär Dr. Peter Tauber und seinem Nachfolger Ingbert Liebing bedankte sich Reimer Böge MdEP bei der Jungen Union für die Unterstützung in seiner Zeit als Landesvorsitzender.

Veröffentlicht unter Allgemein |

B2B – Wir sind dabei

Gemeinsamer Stand von CDU, MIT und  JU heute auf der B2B im Obergeschoss nahe der Bühne.
MesseHalle Hamburg-Schnelsen, Modering 1a, 22457 Hamburg
Wir würden uns freuen. Sie heute auf der B2B zu treffen.

Standbesetzung-WEB

Veröffentlicht unter Allgemein |

Daniel Günther zu Gast in Bad Bramstedt

Vlnr.: Der Landtagsabgeordnete Volker Dornquast, der Vorsitzende des Junge Union Kreisverbands Segeberg Ole Plambeck, der Landtagsabgeordneten und CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Günther und der Bramstedter Kreistagabgeordnete Christoph J. Lauff.

Vlnr.: Der Landtagsabgeordnete Volker Dornquast, der Vorsitzende des Junge Union Kreisverbands Segeberg Ole Plambeck, der Landtagsabgeordneten und CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Günther und der Bramstedter Kreistagabgeordnete Christoph J. Lauff.

Foto und Text vom CDU Ortsverband Bad Bramstedt

Gemeinsam mit der Jungen Union Kreis Segeberg hatte der CDU-Ortsverband für Montag, den 10. November zu einem bildungspolitischen Abend mit Daniel Günther, dem Fraktionsvorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion und Oppositionsführer, ins Bramstedter Wappen geladen. Die Veranstaltung stand unter dem Titel „Bildung in Schleswig-Holstein – lernen unsere Kinder überhaupt noch?“ und war mit rund vierzig Gästen aller Altersstufen vom Teenager bis zum Senior gut besucht, ein Zeichen für den hohen Stellenwert, den Bildungspolitik hat.

Nach der Begrüßung durch die Ortsverbands-Vorsitzende Annegret Mißfeldt hielt Daniel Günther ein kurzes Impulsreferat, in dem er klarstellte, dass es für die CDU trotz aller Unzulänglichkeiten in der derzeitigen Bildungslandschaft auch nach einem Wahlsieg in 2017 das Wichtigste sei, dass endlich wieder Ruhe einkehre, um den Schulen im Land die Chance zu geben, sich wieder auf ihren Bildungsauftrag konzentrieren zu können.

Ebenso wandte er sich gegen den herrschenden Akademisierungswahn, in dessen Folge steigende Abiturientenzahlen durch sinkende Prüfungsniveaus erkauft werden, was wiederum die Zahl der Studienabbrecher erhöht. Wie widersinnig ist es, fragte Günther, dass Industrie und Handwerk inzwischen an Hochschulen werben, um Studienabbrecher für eine Ausbildung zu gewinnen?

Veröffentlicht unter Allgemein |